6. Symposium Pharmazeutische Medizin

Pharmacovigilance und Arzneimittelsicherheit in der klinischen Forschung

Am 3. November 2016 findet das 6. Symposium Pharmazeutische Medizin des Clinical Trials Center des UniversitätsSpitals Zürich statt. 

Beim diesjährigen Symposium steht die Thematik Pharmacovigilance und Arzneimittelsicherheit in der Klinischen Forschung im Fokus. Wir möchten Sie ganz herzlich zur vorliegenden Veranstaltung einladen:

Neben der Wirksamkeit muss in klinischen Versuchen auch die Sicherheit von neuen Arzneimitteln untersucht und beurteilt werden. Das korrekte Management von unerwünschten Ereignissen (Adverse Events, AE) und das Einhalten der Meldepflichten an die Behörden sind deshalb von grosser Wichtigkeit. Seltenere unerwünschte Arzneimittelwirkungen lassen sich jedoch erst nach der Marktzulassung, wenn die Arzneimittel bei einer viel grösseren und einer weniger selektionierten Bevölkerungsgruppe angewendet werden, erkennen und feststellen. Pharmakovigilanz ist dabei der Oberbegriff für alle Aktivitäten, die mit der Überwachung der Sicherheit von Arzneimitteln in Verbindung stehen oder der Erkennung und Abwehr von Arzneimittelrisiken in der klinischen Prüfung (insbesondere auch nach Markteinführung - Phase-IV-Studien) dienen.
Vertreter von Swissmedic, der Pharmazeutischen Industrie, der Forschenden, des Pharmakovigilanz-zentrums Zürich und von Tox Info Suisse werden die verschiedenen Aspekte des Risikomanagements aus ihrer Sicht beleuchten und ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Datum:     03.11.2016
Zeit:         13.00 - 17.00 Uhr
Ort:          UniversitätsSpital Zürich, 
                Hörsaal West
Adresse:  Rämistrasse 100
                8091 Zürich 

Kosten:
Die Veranstaltung ist für Spital- und Universitätsangehörige sowie Kollaborationspartner des CTC kostenlos. Für übrige Teilnehmende beträgt die Registrierungsgebühr CHF 150.- und wird nach Anmeldung in Rechnung gestellt.

Programm:  Programm_CTC_Symposium.pdf